Wir stehen vor echten Herausforderungen was Gesundheit aller Lebewesen und der Vegetation angeht. Darum steht für mich ausser Zweifel, dass durch Natural Law Prävention, ohne Chemie und Nebenwirkungen, der bestehende Fortgang rapider Zersetzung von der organischen Materie verlangsamt, gar gestoppt werden kann.

Chaava
Chaava in Person
Stacks Image 4896801
Stacks Image 4896465

Ich habe vor 30 Jahren angefangen, die wissenschaftlichen Prinzipien der Kybernetik zu entwickeln und anzuwenden. Im Jahre 2011 habe ich die wissenschaftliche Basis für die Informationsmedizin entwickelt. Daraus sind die Präventions-Programme entstanden.

Chaava (Founder)






Um zu überprüfen, ob Ihr Immunsystem geschwächt ist; Messen Sie alle zwei Tage den inneren und äusseren Bereich Ihrer Hand sowie den oberen und unteren Bereich Ihres Fusses. Wenn die Temperatur 35, 34 oder 33 Grad beträgt, wissen Sie, dass Ihr Immunsystem höchstwahrscheinlich geschwächt ist und der bakterielle Zersetzungsprozess rapide zunimmt.



Rapide Alterung hängt mit chronischen Krankheiten zusammen! Der bakterielle Zersetzungs- und Schrumpfungsprozess kann jedoch verlangsamt oder gestoppt werden durch die von mir entwickelte «Mineral Frequency Technic» (MFT). Deshalb ist Prävention in jedem Stadium der körperlichen Störungen möglich, sinnvoll und empfehlenswert.

Chaava




PRÄVENTIONS PROGRAMME ZUR STÄRKUNG DES IMMUNSYSTEMS - OHNE CHEMIE UND NEBENWIRKUNGEN



ADVANCED PREVENTION
Stacks Image 4896873


Bei folgenden akuten sowie chronischen Schmerzen und Entzündungen können wir die rapide bakterielle Zersetzung ohne Chemie und Nebenwirkungen verlangsamen, gar stoppen:

  • Kopfschmerzen sowie Migräne
  • Grippale sowie virale Infektionen
  • Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Phantomschmerzen
  • andere Schmerzen
  • Atemnot, Kurzatmigkeit
  • Husten
  • allergische Reaktionen
  • Psoriasis
  • Neurodermitis
  • andere Hautstörungen
  • Kinder Autismus
  • Kinder ADHS
  • andere unbekannte Reaktionen bei Kindern
Je nach faszialen Verletzungen am Körper, kann die Dauer des Präventionsprogrammes variieren! Wir empfehlen mindestens drei bis sechs Monate Programmlaufzeit.

CHRONIC PREVENTION
Stacks Image 4897055


Präventions-Programme können helfen, den laufenden, rapiden Schrumpfungs- bzw. Erosionsprozess (bakterielle Zersetzung) der Gehirn- sowie Muskel- und Organzellen zu verlangsamen. Dadurch können Schmerzen, Blockaden, Insuffizienz sowie Bewegungskoordination verbessert werden. Es empfiehlt sich bei den ersten Anzeichen von Demenz-Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose sowie bei anderen Neuromuskulären Störungen sich für das Präventions-Programm anzumelden.

Wir empfehlen mindestens sechs - zwölf Monate Programmlaufzeit.






WISSENSCHAFTLICH BASIERENDE INFORMATIONSMEDIZIN BERUHT AUF NATURGESETZEN - OHNE CHEMIE UND NEBENWIRKUNGEN.


Stacks Image 4897238


Biologische Systeme bauen sich immer wieder neu auf, um ihre Form und Struktur lange aufrechtzuerhalten. Die mineralisierte Zellmasse wird dadurch immer wieder erneuert.

Bei einer chronischen Erkrankung kann die ursprüngliche Zell- sowie Gewebestruktur nicht wiederhergestellt werden, da der Schrumpfungsprozess rapide voranschreitet.

Dieser bakterielle Zersetzungsprozess kann aber verlangsamt, gar gestoppt werden durch die von von mir entwickelte «Mineral Frequency Technic» (MFT). Deshalb ist Prävention in jedem Stadium der körperlichen Störungen möglich, sinnvoll und empfehlenswert.

Wie entsteht Körperwärme

Bei allen Lebewesen sorgen das primäre (System A) und das sekundäre System (System B) für die gesamte Selbststeuerung ihrer Existenz. Das primäre System betrifft die Elektronen, die im Körper den biologischen Strom erzeugen, um die Temperatur konstant auf 37°C Grad halten zu können. Das sekundäre System kann biochemische Elemente wie Blut, Hormone, Muskeln, Gewebe sowie Knochen aufbauen.

Mit anderen Worten: Nur der biologische Strom regelt als primäres System A die Zell- und Bakterienaktivität und somit die Geschwindigkeit der Reproduktion. Sie können sich System A als biologisches Betriebssystem vorstellen, ohne das nichts läuft.

Stacks Image 4897250
Zell- und Bakterienwachstum

Das Wachstum der Zellen und Bakterien in einem biologischen System erfolgt nicht einseitig in eine Richtung, sondern zeitgleich in beide Richtungen Komplementär. Bei einer Zellteilung werden demnach gleichzeitig auch die Bakterienstämme zum Wachstum angeregt, weil Wachstum und Zersetzung kontinuierlich und zeitgleich erfolgen. Somit sind Gehirn-Nervenzellen (Wurzelzellen) mit den entsprechenden Zellen der Gliedmassen-Zellen von Anfang an und auf allen Ebenen durch die Faszien in einem biologischen System verbunden. Die Natur geht dabei für die Lebewesen (mobile Systeme) vom gleichen Prinzip aus, die sie bereits in der Vegetation (stationäre Systeme) anwendet.

Nach den Naturgesetzen (Natural Law) wird die Vermehrung der pathogenen Lebewesen und somit alle Arten von Bakterien, Pilzen, Parasiten in einem Körper nicht von aussen, sondern von innen her aufgebaut.

Stacks Image 4897258
Wie entsteht biologischer Strom

Fasziengewebe (Bindegewebe) gibt dem Körper Halt, verbindet Muskeln mit Gelenken und Knochen und ermöglicht geschmeidige sowie schnelle Bewegungen in einem Organismus. Es umhüllt sämtliche Zellen, Biomoleküle, Organe, Muskeln, Gefässe, Knochen mit Membranen wie eine Seifenblase. 

Somit berührt physisch keine einzige Zelle oder Synapse gar ein Molekül ein anderes in einem Körper. Deshalb kann nur durch bioelektrischen Strom über das Fasziengewebe ein zusammenhängender Organismus entstehen, welcher sich letztlich bewegen kann! 

Biologischer Strom ist nicht zu verwechseln mit künstlich erzeugtem Strom. Dieser kann nur durch Lebewesen und die Vegetation selbst erzeugt werden und kann deshalb nicht durch künstlich erzeugte Geräte-Resonanzen und Frequenzen aufgeladen werden. Um diesen biologischen Strom auf Faszienebene messen zu können, haben wir wissenschaftlich basierendes Messkonzept und digitale Messgeräte entwickelt.

Wie entstehen Störungen

Wenn der bioelektrische Fluss des Stromes durch Faszienverletzungen gestört wird, beginnt in einem biologischen System die "rapide biologische Zersetzung" und der Standardwert von 37°, kann nicht mehr gehalten werden.

Faszienverletzungen und Schnitte können entstehen oder werden verursacht:

a) Durch alle Arten von Impfungen, weil diese Inhaltstoffe wie Quecksilber, Aluminium und andere erosive Inhaltsstoffe enthalten. Die Faszienerosion, die dadurch entstehen kann, ist vergleichbar mit einem Loch, das durch eine brennende Zigarette auf einem Papierblatt entsteht.

b.) Durch Langzeitmedikationen können die Faszienmembranen geschädigt werden, weil seit 1970'er Jahren in der Medikamentenherstellung synthetische Polymere verwendet werden.

c.) Durch alle Arten von OP-Eingriffen (Inzisionen) kann Fasziengewebe geschädigt werden: Dabei wird Fasziengewebe unreparierbar durch Schnitte getrennt. Auch Schönheitsoperationen, Kaiserschnitte, Abtreibungen und Implantate (Stents, Gelenke, Zahnimplantate).

Stacks Image 4897273
Natur und Bioelektrizität

Aufgrund der Gravität, also der Erdanziehung im Kern der Erde, werden Elektronen ständig angezogen und weggestossen. Durch diese Reibungen kommt es in der Schmelze zu laufenden Explosionen und Erschaffung neuer Mineralien durch Erkältung in den Oberen Erdschichten. Deshalb kann jede Zelle, jedes Bakterium und Mikroorganismus sich immer wieder erneuern. Deshalb lässt sich Bioelektrizität in der Vegetation und bei Lebewesen nachweisen durch Voltmessungen.

Biologischer Strom ist nicht zu verwechseln mit künstlich erzeugtem Strom. Dieser kann nur durch Lebewesen und die Vegetation selbst erzeugt werden und kann deshalb nicht durch künstlich erzeugte Geräte-Resonanzen und Frequenzen aufgeladen werden. Um diesen biologischen Strom auf Faszienebene messen zu können, haben wir wissenschaftlich basierendes Messkonzept und digitale Messgeräte entwickelt.






SEMINARE ZUR UNTERSTÜTZUNG DER BERATER & THERAPEUTEN TÄTIGKEIT






Kontaktinformationen


Natural Law MFT-Centers:
Dufourstr. 101, 8008 Zürich
+41 79 432 37 59

Vital Fulya Plaza No. 23, Sisli - Istanbul
+90 532 320 18 75

Kültür Mahallesi Dr. Mustafa Enver Bey Cad. No.13, Alsancak - Izmir
+90 546 649 04 09


Natural Law Seminar Centers:
Berlin: Unter den Linden 21, 10117 Berlin
Paris: 27 avenue de l'Opéra, 75001 Paris
London:
48 Warwick Street, London, W1B 5AW

Email
Haftungsausschluss


Haftungsausschluss
Alle angebotenen Dienstleistungen dienen dazu, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und ersetzen nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt. Die angebotenen Dienstleistungen erfolgen unter Ausschluss jeglicher Haftung und unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Alle angebotenen Dienstleistungen beinhalten keine medizinische, psychiatrische oder psychologische Behandlung. Die angebotenen Dienstleistungen können eine notwendige Behandlung mit einem Arzt nicht ersetzen. Im Rahmen der angebotenen Dienstleistungen werden keine Diagnosen gestellt und es werden keine Heilversprechen gegeben. Jede Person übernimmt die volle Eigenverantwortung. Die angebotenen Dienstleistungen sind in verschiedenen Ländern (z. B. der Schweiz) noch nicht wissenschaftlich anerkannt. Die Präventions-Programme enthalten keine Chemikalien und haben keine Nebenwirkungen.

© CHAAVA.COM
SCIENTIFIC BASED INFORMATIONAL MEDICINE
RESTITUTIO AD INTEGRUM QUAM MAXIME